Altstadtquartier A5-7, Wedel

NEUBAU VON VIER MEHRFAMILIENHÄUSERN (47 WE)

PROJEKTKENNWERTE

STATUSRealisiert
BAUHERRRehder Wohnungsbau
BAUJAHR2018
EINHEITEN47 WE
WOHNFLÄCHE3.900 m²
ENERGIEEFFIZIENZKfW55
LEISTUNGENLph 1 – 5

ENTWURF

Das Projekt ist Teil des Neubaugebiets „Altstadtquartier“ auf der Fläche einer ehemaligen Baumschule nahe des historischen Wedeler Ortskerns. Die vier Häuser, deren Fassaden durch eine Kombination verschiedener Materialien geprägt werden, bilden den südlichen Abschluss des Baugebiets. Basis der Außenwände sind robuste Verblendsteine, deren Farbtöne individuell für jedes Haus festgelegt wurden. Akzente werden zum einen durch Relieffelder aus hervorspringenden Steinreihen, und zum anderen durch Felder aus Fassadentafeln in Holztönen gesetzt. Bereiche im Staffelgeschoss nehmen sich durch den Einsatz von hellem WDVS optisch zurück. Durch die Unterbringung fast aller Stellplätze in einer gemeinsamen Tiefagarage entstehen autoarme Freiräume mit hohem Grünanteil, in denen das Regenwasser in offen Mulden zu den Rückhalte- und Versickerungsbereichen geführt wird. Um besser dem örtlichen Bedarf entsprechen zu können, wurde im Laufe der Projektentwicklung bei gleichbleibender Baumasse eine größere Anzahl an kleineren Wohneinheiten vorgesehen.

Charakteristisch für dieses Baufeld ist die angestrebte Mischung in Wohnungsgrößen (2 bis 4 Zimmer, 50 bis 133 qm), Wohnformen (Singles, Paare, Familien) und Finanzierungsarten (geförderte Miete, freifinanziertes Eigentum) mit dem Ziel vielfältiger und dauerhaft stabiler Nachbarschaften.